Das Team

Jan Wiese

Dipl.-Ing. Architekt BDA
Geschäftsführender Gesellschafter

Jan Wiese, eigentlich Jan Oliver Wiese, Jahrgang 1975, Ostwestfale, Gladbach-Fan. Hätte, wie ja so viele, im Prinzip alles werden können, entschied sich aber für die Architektur. Studium in Cottbus, Prag, Madrid. Dann nach Berlin um zu arbeiten, zunächst bei Jens Metz, dann bei Springer Architekten, schließlich aber selbstständig. Hans-Schaefers-Preisträger, wissenschaftlicher Mitarbeiter am KIT in Karlsruhe, Dozent an der PBSA in Düsseldorf. Verfechter von Klarheit. Denkt, wohl wegen seines geschichtlichem Interesses, in Zusammenhängen, was im Beruf nie schadet. Was keinen Sinn ergibt, lehnt er ab. Trotzdem begeisterter Fußballer.

Annett Schneider

Dipl.-Ing. Architektin

Annett Schneider ist auf JWA aufmerksam geworden, weil ihr der Bau in der Florastraße in Berlin-Pankow aufgefallen ist. Nach 10 Jahren und riesigen Projekten bei heinlewischer kam sie dann zu JWA. Macht Projektleitung und weiß nicht nur alles, sondern auch, wo es zu finden ist. Annett kommt aus Dresden, hat da auch studiert. Gearbeitet in Radebeul, Rotterdam – das Raue hier hat ihr gefallen –, Stuttgart und Berlin. Sie hat immer die Anderen im Blick – dass alle zufrieden sind, ist ihr wichtig. Im Büro, beim Bau, beim Leben in der Architektur. Sie kocht sehr gut, das macht auch zufrieden.

Frithjof Meissner

M.Sc. Architektur

Luisa Schäfer

M.Sc. Urban Design

Luisa Schäfer, Hamburgerin in Berlin, aber irgendwie überall zu Hause. Studierte in Hamburg, Wismar, Berlin. Und für ein Semester in Neuseeland. Das Land kannte sie schon, da war sie vorher schon mal ein Jahr lang. U.S.A, Südsee, Soziales Jahr in Ecuador, Brunnenbau in West-Mali, Thailand… Sie ist immer viel unterwegs gewesen, aber bei JWA schon lange an Bord. Luisa hat eine Affinität für das Praktische und sucht immer den Bezug zur Realität. Lange Bauleitung gemacht, jetzt vor allem Ausführungsplanung. Bei Grundrissen denkt sie an die Menschen, die darin leben. Ihre Räume sind klar und haben einen Bezug zur Außenwelt, Tageszeiten muss man spüren können. Vielleicht damit man weiß, wann man wieder los muss.

Alexa Bartsch

M.Sc. Architektur

Alexa Bartsch, in Aachener Architektenfamilie aufgewachsen, deutsch-französische Schule besucht und zum Studieren an die TU nach Berlin gegangen. Dort hat sie einen temporären Begegnungsort für ein Flüchtlingsheim in Berlin-Buch gebaut. Schon während des Studiums hat sie bei JWA gearbeitet und ist seitdem geblieben. Sie liebt Tabellen, Struktur, Ordnung. Merzt kleinste Fehler in Grundrissen aus, damit sie nicht zu großen werden. Ihre Liebe zum Detail geht über alles – kein Wunder, dass sie auch Schmuck macht.

Lukas Beer

Dipl.-Ing. Architekt

Lukas Beer kommt aus der Geburtsstadt von Schiller. Wollte nie einen Bürojob, deshalb hat er nach dem Abi erstmal ein Jahr auf dem Bau gearbeitet – und ist als Bassist mit der Metal-Band aufgetreten. Er hat in Stuttgart studiert und bei Norman Foster in London und Brandlhuber in Berlin gearbeitet. War mit einem Beitrag zum finnischen Pavillon auf der Biennale 2016 vertreten. Noch eine Zwischenstation beim Bühnenbild gemacht. Architektur ist für ihn nicht nur Entwurf, sondern auch Bau. Er will sehen wie die Dinge entstehen. Backt vielleicht deshalb auch so gutes Sauerteigbrot.

Manuel Dantas Vilaça

M.Sc. Architektur

Manuel Dantas Vilaça hat in Porto, Portugal, und Cottbus Architektur studiert. Irgendwie hat er Gefallen an Deutschland gefunden und ist – nach einigen Erfolgen bei Wettbewerben mit verschiedenen jungen Berliner Architekturbüros – schon von Anfang an bei JWA dabei. Entwirft mit Leidenschaft klare und konsequente Architektur mit Respekt für’s Umfeld. Gräbt auch in der Geschichte der Orte, für die geplant wird, und wird hier sehr oft fündig. Er weiß immer, was gerade wo auf der Welt gebaut wurde und lässt sich inspirieren. Die Referenzen gibt er als wandelndes Archiv guter Architektur gern ans Team weiter.

Michael Ahmed Abd Alla

M.Sc. Architektur

Michael Ahmed Abd Alla, Münchner – in Hannover, Paris und Berlin studiert. In seiner Zeit in Ägypten und dem Sudan hat er ganz ordentlich arabisch gelernt. Wäre gerne Profi-Basketballer geworden, wollte dann aber zu viel Anderes. Basketball spielt er immer noch und ehrgeizig ist er auch immer noch. Er kann jeder Diskussion über Architektur eine Menge abgewinnen, weil er keine Angst vor Reibungen hat und Lösungen sucht, die Sinn machen. Vielleicht spielt das Raster in seinen Entwürfen deshalb eine so große Rolle. Warum sein momentaner Lieblingssong beim Karaoke „All night long“ von Lionel Richie ist, kann man deshalb trotzdem nicht verstehen.

Daniel Nuhn

M.Sc. Architektur

Daniel Nuhn, Halbkolumbianer, in Hannover und Cali, Kolumbien, aufgewachsen. Aufenthalt in den USA. Architekturstudium an der Leibniz Universität Hannover, für den Master an die TU Berlin, Auslandsjahr in Mailand. Er denkt bei den Räumen, die er gestaltet, immer an die Nutzenden. Er kommuniziert gut, gerne und viel. Das Ziel muss er immer vor Augen haben. Auch, wenn er Laufen geht. Ob das was mit seinem Zeitmanagement zu tun hat? Er arbeitet jedenfalls abends gerne mal länger.

Hannah Knittel

Dipl.-Ing. Architektur

Carlota Martinez

M.Sc. Architektur

Carlota Martínez hat an der Universitat Politècnica de València in Spanien ihren Bachelor und Master in Architektur gemacht, währenddessen ein Auslandsjahr an der TU und UdK Berlin. Eigentlich war sie gerade in London, als sie bei JWA angefangen hat. Hier arbeitet Sie vor allem an Entwürfen – und ist für die Musik im Büro zuständig. Von Berliner Clubsounds über spanischen Pop bis iranischem Rock – von ihr kann man alles erwarten (außer Metal). Dafür liebt sie Horrorfilme, hat gerade eine Box-Karriere gestartet, fotografiert analog und schreinert Möbel. Bei der Architektur denkt sie deshalb auch immer das Interieur Design mit und kann so besonders gut Grundrisse für Wohnungen und Außenräume entwerfen.

Claudia Wodrig

Einzelhandelskauffrau

Claudia Wodrig, Assistentin, Macherin. Aus Berlin, um genau zu sein aus Pankow. In der DDR hat sie Damenmaßschneiderin gelernt, nach dem Mauerfall machte sie eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. 14 Jahre bei Wolfgang Joop gearbeitet, Kick-Box-Trainerin, als „Frau mit Messer im Hals“ im Kino zu sehen gewesen, SPA in der Schweiz geleitet, bei RTL eine Station eingelegt, dann zu JWA. Und dort zum Mittelpunkt von allem geworden.

Franziska Wünsch

Dipl.-Ing. Landschafts-
architektur

Sarah Yaparsidi

M.Sc. Architektur

Pedro Hamon

M.A. Architektur

Pedro Hamon, geboren in Kolumbien, aber im Herzen Münchner. Dort hat er an der TU Architektur studiert. Auf dem Oktoberfest in der Ochsenbraterei regelmäßig gekellnert – kein Problem 14 Maß Bier zu tragen. Ein Auslandsjahr in Porto, begeistert von der Architektursprache in Portugal. Er hat Freude an der Automatisierung von Prozessen und liebt Listen. Fuchst sich in alles, was mit Technik zu tun hat, schnell rein.

Katharina Kocol

M.Sc. Architektur

Simon Umbeck

M.Sc. Architektur

Simon Umbeck, aus Bensheim an der Bergstraße. Architekturstudium an der TU Darmstadt. Nach dem Bachelor erst mal Erfahrungen in Brüssel und Leipzig gesammelt. Dann mit einer Sinnkrise ins Masterstudium in Darmstadt gestartet, durch ein Auslandsjahr in Lissabon das Interesse an Architektur wiedergewonnen. Nach dem Abschluss nach Frankfurt zu Wörner Traxler Richter und Dirk Miguel Schluppkotten. Er möchte immer das große Ganze verstehen und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung und der Sinnhaftigkeit von Prozessen – im Kontext mit seiner Umgebung. Er ist viel auf Fahrrädern unterwegs. Soziale Medien sind eher nicht so sein Ding, Musik dafür umso mehr.

Mihai Medrea

M.Sc. Architektur

Mihai Medrea, geboren in Rumänien, hat Architektur an der Uni Stuttgart studiert, währenddessen bei Lohrmann Architekt gearbeitet. Praktikum in Amsterdam, im Gorki in Berlin beim Bühnenbild, bei Sophie & Hans Wettbewerbe mitgemacht. Er lässt sich gerne inspirieren und entdeckt Neues im schon Vorhandenen. Er kann vieles und alles am besten im Team. Vielleicht, weil er auch Musiker ist – spielt Gitarre, Bass, Mundharmonika und ein bisschen Keyboard.

Matteo Leverone

M.A. Architektur

Matteo Leverone, kommt aus Italien, genauer gesagt aus Ligurien. Schon als Kind hat er dort im Architekturbüro seines Vaters gespielt. In Mailand studiert, Auslandsaufenthalte beim KIT Karlsruhe und UBA Buenes Aires, Praktikum bei MVRDV in Rotterdam. Spricht Italienisch, Spanisch, Englisch, Französisch und Deutsch. Kein Wunder also, dass er sich neben der Architektur auch um das Ferienhaus der Familie in Ligurien kümmert.

Michael Wagner

M.A. Architektur

Wenn der Nachbar in dem kleinen Dorf, aus dem Michael Wagner kommt, nicht Architektur studiert hätte, wäre aus ihm vielleicht ein Sport- und Englischlehrer geworden. Bachelor- und Masterstudium Architektur an der Hochschule Trier, gleich zweimal die Concrete Design Competition gewonnen, erst wissenschaftliche Hilfskraft an der Hochschule, dann Angestellter im Büro seines Professors, jetzt Ausführungsplanung bei JWA. Probleme sieht er, bevor sie entstehen, löst sie und durchdenkt gleich alle Konsequenzen. Architektur muss für ihn nicht „Hier“ schreien. Er hat den Schwarzgurt in Karate und ist Krav Maga Lehrer. Weil er wieder Schüler sein wollte, hat er mit Mixed Martial Arts und Boxen angefangen. Präzise und detailverliebt auch hier.

Alicja Willam

M.Sc. Architektur

Pieter De Cuyper

Dipl.-Ing. Architektur

Pieter De Cuyper hat seine Kindheit in Belgien und Luxemburg verbracht. Studium in Österreich und Deutschland: Bachelor am KIT in Karlsruhe, Master an der TU Wien. Praktikum in Tokio, zwischendurch auch mal im Zugwaggon gelebt. Er ist auf der Suche nach einer internationalen Sprache in der Architektur, die alle verstehen. Arbeitet nicht nur konzeptionell, sondern auch intuitiv. Und er verwandelt Analysen und Recherchen in riesige Collagen, die schon auf der Architekturbiennale in Venedig gezeigt wurden.

Ramona Scheffer

M.Sc. Architektur

Ramona Scheffer, als Rheinländerin die geborene Optimistin. An der RWTH ihren Bachelor in Architektur gemacht, ein Praktikum an der GUtech in Muscat, Oman, und den Master dann an der TU Delft abgeschlossen. Social Media als internationales Recherchetool entdeckt, auf diese Weise überzeugende Gastarbeiterwohnungen für Oman entwickelt und damit den 3. Preis beim DAIDA Foundation Global Urban Thesis Award und 3. Platz beim MiG Prize gewonnen. Gearbeitet in Amsterdam, Düsseldorf und Hamburg. Jetzt in Berlin. Bei JWA zur Nachhaltigkeitsexpertin und irgendwie auch Weltverbesserin entwickelt, die immer die Menschen in den Vordergrund stellt und sich freut, wenn sie sich Architektur zu Eigen machen. Liebt ihr Vintage-Rennrad, lässt sich aber von ihrem Drang immer was Neues ausprobieren zu wollen, davon abhalten, noch mehr damit unterwegs zu sein. Im Moment baut sie einen Siebdrucktisch in ihrer Küche auf.

Ehemalige

Julia Bawej, Thomas Tuturea, Lucie Paulina Bock, Leon Schultheiß, Matti Hänsch, Luisa Wimmer, Hannah-Lea Gerlach, Stephan Thumm, Laura Zorzi, Diana Kuch, Romina Falk, Matthias Treviranus, Raffaela Reinecke, Gari Janzarik, Alisa Joseph, Georg Breitenhuber, Christoph Seibt, Eva Hoppmanns, Janis Kaisinger, Jana Schuck, Aaron Schedler, Alix Zingraff, Christian Feldrapp, Desiree Kirchhoff, Kristina Baierl, Elena Herwarth v. Bittenfeld, Jean-Baptiste Bernard, Jonas D. Wehrle, Laura Gärtner, Laura Stolte, Sophie Goethe, Arbenita Xhafa, Lynn Weimer, Lea Koch, Lukas Georg Wieser, Gerald Klammer, Stefanie Lennartz, Isavella Oikonomopoulou, Pascal John, Kristina Szeifert, Anastasia Kriwoscheja, Matic Čerin, Marlit Pfeiffer, Lara Niovi Vartziotis, Alisha Roth, Christian Stierke, Johannes Kettler, Julie Hoffman, Dora Medveczky, Nadia Corminboeuf, Maximilian Goes, Bernd Miosge, Florian Lindenberg, Ute Vees, Jaqueline Etzkorn, Dusanka Malicevic, Corinna Thiemann, Juliane Hummel, Johannes Jaki

Jan Wiese Architekten GmbH
Neuenburger Strasse 13
D - 10969 Berlin

T +49 (0)30.233213800

F +49 (0)30.233213899

POST@JWA.berlin

Ansprechpartnerin für Bewerbungen:
Annett Schneider
bewerbung@jwa.berlin

Ansprechpartnerin für Presseanfragen:
Franziska Wünsch
presse@jwa.berlin

Ansprechpartnerin Geschäftsführung:
Claudia Wodrig
buero@jwa.berlin

Praktikumsanfragen bitte mit Angabe
des Zeitraumes (mind. sechs Monate) an:
praktikum@jwa.berlin